Home | Unser Netzwerk | News | Impressum  

 Schule und Wirtschaft

 Fokusthemen

Führung >> Publikationen


Schulleiterinnen und Schulleiter brauchen mehr Eigenverantwortung und Entscheidungskompetenzen, wenn das Bildungssystem weiter verbessert werden soll. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT.

Bereits 2008 hat SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland in ihrer Broschüre „Was Schulleiter als Führungskräfte brauchen“ die Entwicklung in den einzelnen Bundesländern beim Thema Schulmanagement und Rolle der Schulleitungen beleuchtet. Mit der neuen Studie „Schulleiter brauchen mehr Eigenverantwortung und Entscheidungskompetenzen“ unterstützt SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland die Reformbestrebungen in den einzelnen Bundesländern hin zu mehr Handlungsspielraum für Schulleiterinnen und Schulleiter, um Qualität, Chancengerechtigkeit und Effizienz des Schulsystems weiter zu fördern.

Die Broschüre kann hier kostenlos herunter geladen werden.


Mit der Handreichung "PROFILehrer – Personalentwicklung im 'Unter-
nehmen' Schule"
ist ein neues und einzigartiges Instrument für Schulen geschaffen worden. Aufbauend auf „Führungskraft Lehrer“ und „Selbstständige Schule“ wurde unter Federführung der BDA und unter Mitwirkung zahlreicher Landesarbeitsgemeinschaften und Landesinstitute - auch aus Hamburg - in Anlehnung an die unternehmerische Personalentwicklung der "PROFILehrer" erarbeitet. In dieser Broschüre werden die notwendigen Kompetenzen einer modernen Lehrkraft in den verschiedenen schulischen Handlungsfeldern beschrieben. Mit dem "PROFILehrer" können Schulen zielgerichtet sowohl ihren Personaleinsatz als auch den individuellen Qualifizierungsbedarf planen und gestalten.

Das Instrument „PROFILehrer“ kann hier kostenlos herunter geladen werden.



Was Schulleiter als Führungskräfte brauchen – Eine Bestandsaufnahme von Aufgaben, Kompetenzprofilen und Qualifizierungen von Schulleitern in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland

Die von SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland in Auftrag gegebene und vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln ausgewertete Befragung der Länderministerien aller 16 Bundesländer liefert eine umfassende Bestandsaufnahme des Systemmanagements an deutschen Schulen. Sie gibt Aufschluss über den Stand der Reformen zur Übertragung von Entscheidungskompetenzen auf die Einzelschule wie auch über den Stand der systematischen Qualifizierung von Schulleitungen. Ebenso zeigt die 2008 veröffentlichte Studie, was die Länder unternehmen, um geeignete Führungskräfte zu rekrutieren und drohenden Besetzungsengpässen zu entgehen. Sie benennt zudem Handlungsbedarfe. So wird Hamburg empfohlen, den Schulleitern das Führungsinstrument Zielvereinbarungen an die Hand zu geben, um damit das Erreichen schulbezogener und lehrerindividueller Ziele besser steuern und überprüfen zu können.

Die Broschüre ist erhältlich über SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg oder kann hier heruntergeladen werden.



Selbstständige Schule - Haushalt und Personalverantwortung neu gestalten

Die vorliegende Broschüre von BDA und BDI plädiert für mehr Selbstständigkeit von Schulen. Gefordert werden u. a. eigene Budget- und Personalhoheit, Zusatzbudgets, um fehlende Startbedingungen von Schülerinnen und Schülern ausgleich zu können, Zulagensysteme für Lehrkräfte sowie Qualifizierung und Unterstützung in Verbesserungsprozessen.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.
 
 Service

 Kontakt

 Unsere Partner